Pinot Noir

Produktbild

Klettgau 2020

Pétillant Naturel

Pét-Nat ist die Abkürzung von Pétillant Naturel, was auf Deutsch «natürlich sprudelnd» heisst. Unser Pétillant Naturel aus Pinot Noir ist die Rückbesinnung auf die alte, ursprüngliche Tradition der Schaumweinherstellung (Méthode Ancestrale).

Produktbild

Klettgau 2020

Weissherbst

Dieser leicht bekömmliche Weissherbst wird aus dem Ablaufsaft des Pinot Noirs gewonnen. Ein Wein gegen den Durst, frisch, süffig, einfach zu trinken. Optimaler Trinkgenuss im Jahr nach der Abfüllung.

Produktbild

Klettgau 2019

Ein reinsortiger Pinot Noir der aus verschiedenen Weinberglagen aus dem Klettgau vinifiziert wird. Dieser kräftige Rotwein reift während einem Jahr in 228l Burgunder-Piècen und wird danach unfiltriert abgefüllt.

Produktbild

Hallau Schumpen 2019

Produktbild

Hallau Chölle 2019

Dieser Pinot Noir stammt aus einer Südostlage in Hallau, die den Namen «Chölle» trägt. Die knorrigen über 70 jährigen Rebstöcke wurzeln tief in einem schwerem kalkhaltigen Lehmboden und produzieren nur noch geringe Erträge. Die Trauben vergären/mazerieren mit ihren Wildenhefen zirka einen Monat in Holzstanden. Der Wein reift je nach Jahrgang 12-18 Monate in 228l Burgunder-Piecen und wird unfiltriert abgefüllt.

Produktbild

Hallau Haalde 2019

Eine 100% Pinot Noir Ganztraubenvergärung aus der steilsten Lage in Hallau, der Haalde. Die Reben wurzeln in einem kargen Kalkmergelboden (PH 8.2). Die ganzen Trauben (mit Stielgerüst ) vergären/mazerieren mit ihren Wildhefen über einen Monat in Holzstanden. Der Wein reift 15 Monate in 228l Burgunder-Piecen und wird unfiltriert von Hand abgefüllt.

Produktbild

Gächlingen Schlemmweg 2019

Der Gächlinger Schlemmweg wird urkundlich bereits im 14. Jahrhundert als Einzellage erwähnt und gehört zu den interessantesten Reblagen im Klettgau. Als reiner Südhang steigt der Schlemmweg aus dem Urstromtal des Rheins (430 m.ü.M) mit 10% Hangneigung bis auf 490 Meter über Meer an. Die 60 jährigen Reben wurzeln auf einem leichten Tonmergel- boden, wobei der Untergrund von Kalksteinschichten (Muschelkalk) geprägt ist. Die Trauben vergären/mazerieren mit ihren Wildenhefen zirka einen Monat in Holzstanden. Der Wein reift je nach Jahrgang 14-18 Monate in 228l Burgunder-Piecen und wird unfiltriert abgefüllt.